“From Globalization and Genoa to Crisis and Global Uprisings”

A Discussion on the Status-Quo of the Radical/Autonomous Left with Sandro Mezzadra and Montserrat Galcerán Huguet

[eng] In 2012 commentators of Blockupy Frankfurt wrote that the mobilisation to occupy the European financial capital and block the European Central Bank marked a “relaunching of European networks” and a “reopening of the movement”. Needless to say this “re” moment was stated with respect to the most recent transnational moment of movements in Europe: the anti- or alterglobalization movement, solidified in its European variety in our memory as the instant of its climax or eclipse, the 2001 mobilisation to Genua.

Diskussion: 23.09.2014 | 20:00 | Laidak | Boddinstr. 43 | (U Boddinstraße) (Berlin)

Kein „Marsch für das Leben“!

Für den 20. September 2014 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BvL) wieder zu einem »Marsch für das Leben« in Berlin. Damit will er für ein generelles Verbot von Schwangerschafts-Abbrüchen demonstrieren und etikettiert dies als »Lebensschutz«. 

Demonstration: 20.09.2014 | 11:30 | U-Bhf. Kochstraße (Berlin)

Gegen die Verschärfung der Abschiebungsgesetze!

Kundgebung gegen die Entrechtung von Roma aus dem Westbalkan und anderen Geflüchteten

Der Bundesrat entscheidet am 19. September über einen Gesetzentwurf, mit dem Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als "sichere Herkunftsstaaten" definiert werden. Die Asylanträge von Menschen aus diesen Ländern sollen in restriktiven Eilverfahren abgefertigt und die Menschen schnell wieder abgeschoben werden. Die Bundesregierung will mit diesem und weiteren Gesetzespaketen die rechtlichen Möglichkeiten, unerwünschte Asylsuchende weiter entrechten und schneller abschieben zu können, einen großen Schritt ausbauen. Kommt zum Protest vor dem Bundesrat!

Protestkundgebung: 19.09.2014 | 08:45 | vor dem Bundesrat | Leipziger Straße 3-4 | 10117 Berlin | S-Bhf. Potsdamer Platz (Berlin)

Another Step Over The Wall - FelS Solidarity Party

Come and dance at K9 against structural racism
Another Step Over The Wall

Migrants fight for freedom of movement and societal participation. In reaction to this struggle they face structural and everyday racism as well as state repression. This causes financial costs for lawyers, accommodation, and day-to-day livelihood. Come and celebrate with us Another Step over the Wall and support us to cover the expenses!

Party: 03.10.2014 | 20:00 | K9 | Kinzigstr. 9 | 10247 Berlin | [U5] Samariterstraße (Berlin)

Zur Verschärfung der Asylgesetze in der BRD

FelS-Infoabend am 16. September in der B-Lage

Die Bundesregierung plant aktuell eine massive Verschärfung der Asylgesetze in der BRD. Die Rechtsanwältin Berenice Böhlo wird uns darüber informieren, wie Geflüchtete mit Inhaftierungsprogrammen, Einreiseverboten und der Bestimmung "sicherer Herkunftsstaaten" weiter entrechtet werden sollen. Gemeinsam wollen wir im Anschluss diskutieren, was dagegen getan werden kann.

Infoveranstaltung: 16.09.2014 | 19:30 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Neukölln / Rixdorf | (S) Sonnenallee | Bus M41 (H) Mareschstraße (Berlin)

Solidarität mit Rojava! Solidarität mit dem syrischen Widerstand! Aber wie?

Veranstaltung am 12. September

Seit über drei Jahren wird in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg geführt, im Irak spätestens seit der US-Intervention 2003. Für viele ist die kurdische Selbstorganisation und der kurdische Widerstand gegen den Vormarsch des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien ein Hoffnungsschimmer in der von Krieg und Gewalt beherrschten Region. Wir diskutieren mit Hannah Wettig (Journalistin), Martin Glasenapp (Medico International) und Aria Issa (Außenpolitische Sprecherin, Frauenrat der PYD in Europa).

Podiumsdiskussion: 12.09.2014 | 19:30 | SO36 | Oranienstr. 190 | U Kottbusser Tor (Berlin)

Newsletter September 2014

Der Sommer geht langsam zu Ende, dafür bieten wir euch diesen Monat ein ganze Reihe von Veranstaltungen: Am 10. zu Lebensschützern, am 12. zu Syrien/Kurdistan/Rojava, am 16. zur Verschärfung der Asylgesetze. Am 30. informieren wir bei unserem monatlichen Jour Fixe über die AfD. Und, vormerken: Am 3. Oktober gibt es dieses Jahr tatsächlich was zu feiern, nämlich unsere Soli-Party für die Flüchtlingsproteste, gegen rassistische Gesetze und die Festung Europa.

Bericht: Gedenkkundgebung für Aneck E.

Wir fordern Aufklärung

Am 29.8.2014 nahmen ca. 100 Menschen an einer Gedenkkundgebung für Aneck E. am Plötzensee teil.

Als Aneck am 19.7.2014 im Plötzensee ertrank, wurde auch der Bademeister des Strandbads, Mike Z., darauf aufmerksam gemacht. Warum kam er nicht zu Hilfe?

Mahnwache für Burak am 5.9.14

Initiative fodert Informationen

 

Vor über 2 Jahren wurde Burak B. ermordet. Bis heute ist der Täter nicht ermittelt. Wir dokumentieren einen Aufruf der Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak B.

 

An­fang Juli die­sen Som­mers ti­telt der Ber­li­ner Ku­rier: “1. heiße Spur im Mor­fall Burak”. Die Woh­nung eines Nazis in Neu­kölln war durch­sucht wor­den, er passt auf die Be­schrei­bung des Tä­ters und es wur­den schar­fe Waf­fen und Mu­ni­ti­on ge­fun­den.

Kundgebung: 05.09.2014 | 17:00 | Kottbusser Tor (Berlin)

arranca!-Radio #15: Queerfeministische Musik

Queerer Punk/Hardcore/Hiphop
arranca Radio!

Nachdem wir uns in der Juni-Ausgabe der arranca!- Radiosendung mit dem Zusammenhang von Kunst und linker Politik beschäftigt haben, knüpfen wir heute in speziellerer Form an dieses Thema an und fragen nachdem Zusammenhang von queer_feministsicher Politik und Musik als eigener Kunstform. Was kann Musik für queer_feministische Politik leisten? Welche Rolle spielt Musik in queer_feministischen Zusammenhängen?

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren