arranca!-Radio #12: Community Organizing

DruckversionPer E-Mail senden
Radio arranca! (Bild: cogdogblog, Flickr)
Gespräch mit Robert Maruschke über Community Organizing als emanzipative Methode der Veränderung oder Herrschaftsinstrument?

Community Organizing ist ein Konzept, das längst nicht mehr nur in den USA ausprobiert wird. Auch in Berlin gibt es in drei Bezirken Modellprojekte, die Community Organizing betreiben und auch in unseren eigenen Arbeitszusammenhängen haben wir schon das ein oder andere Mal über die Brauchbarkeit des Konzeptes diskutiert. In dieser Sendung sprechen wir mit dem Sozialwissenschaftler und Aktivisten Robert Maruschke über das für und wieder der nachbarschaftlichen Organisierung á la Community Organizing. Dabei werden zwei verschiedene Ansätze herausgearbeitet, der transformative und der liberale Ansatz und darüber diskutiert, inwiefern dieses Konzept die Gefahr eines "trojanischen Pferdes der neoliberalen Stadtpolitik" birgt.
Viel Spaß beim Hören!

Die Sendung wurde am Dienstag, 29.10.2013, 19-19.50 Uhr auf Radio Corax ausgestrahlt.

» runterladen und mitnehmen? (Rechtsklick & "Speichern unter...")