Was ist cool? - Reclaim the pool!

DruckversionPer E-Mail senden
reclaim_the_pool.jpg

Berlin umsonst! Aufruf zur Fahrraddemo von Schwimmbad zu Schwimmbad am 29.06.2003

Die Freibäder sind leerer geworden in Berlin. Selbst an heißen Tagen findet man noch ein freies Plätzchen. Wie kommt's? Ach ja: Die hohen Eintrittspreise... Letzten Sommer haben sie angezogen: auf 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro 50 für alle Ermäßigten. Das war, um die vor ein paar Jahren privatisierten Bäder rentabler zu machen - ein stolzer Betrag!

Die zugrunde liegende Rechnung ist einfach: Wenn es teurer wird, kommen weniger Leute. Also muß es noch teurer werden, um diesen Verlust auszugleichen. Diese Rechnung beinhaltet, dass Leute mit wenig Geld aufs Schwimmbad verzichten müssen. Die, die sich die höheren Preise noch leisten können, sorgen dafür, dass die Bilanz der Bäderbetriebe trotzdem stimmt. “Betriebswirtschaftlich sinnvoll" nennt man das, und es ist das gleiche Lied, das immer läuft, wenn das Leben mal wieder teurer wird, ein kapitalistischer Evergreen: Das Loblied der Marktwirtschaft, der Soundtrack zu “Liberalisierung” und Sozialabbau. Kurz gesagt: Für alle, die nicht in Geld schwimmen, aber auf das Schwimmen im Wasser trotzdem nicht verzichten wollen, ist das zum Kotzen!!

Und wie geht die Geschichte weiter? Nun, im letzte Jahr gab's wilde Proteste gegen die Preise, zumindest vorm Kreuzberger Prinzenbad.

Erst wurde das Bad gestürmt, um umsonst zu baden, dann kam die Polizei und hat die Gäste belästigt, und schließlich wurden die Preise gesenkt. Zwar nur vorübergehend und nur um 50 Cent, doch es zeigt: Protest ist nicht umsonst. An den letztjährigen Sturm im Wasserglas bzw. im Nichtschwimmerbecken knüpfen wir nun an und rufen auf zur Fahrraddemonstration von Schwimmbad zu Schwimmbad: Mit Musik und Sonnenöl für freien Eintritt. Berlin ist pleite und wir sollen's ausbaden? Dann aber bitteschön im Freibad und umsonst! Nicht Schluss mit diesem, Schluss mit jenem, sondern Schluss mit Schluss und her mit dem schönen Leben!!!

Also: Packt die Badehose ein, pumpt die Strandbälle auf, ladet die Wasserpistolen durch, denn es heißt Was ist cool? Reclaim the pool!

Von Freibad zu Freibad - Fahrraddemo gegen unbezahlbare Schwimmbadpreise und für freies Planschen in den Fluten!

Sonntag 29.Juni, 14 Uhr, Bad am Spreewaldplatz (Kreuzberg)

15 Uhr Zwischenstation am Monbijoubad (Mitte) und ab 16 Uhr Party mit Soundsystem und Wasserbombenstimmung vorm Prinzenbad (Kreuzberg). Hawaiihemden, Förmchen, Strandkörbe und andere Badeutensilien sind mitzubringen!

P.S.: Wie aus dem Fahrrad eine Litfasssäule wird und noch so manches mehr lest ihr unter www.berlin-umsonst.tk