FelS

Wir sind doch kein Kampagnenheinz!

FelS (Für eine linke Strömung) wird 21.

Gemeinsam mit euch wollen wir inzwischen mehr als zwei Dekaden linke politische Organisierungsgeschichte in Berlin und darüber hinaus feiern und auf Vergangenes und vor allem Zukünftiges anstoßen. Wir wagen den Blick zurück auf große Erfolge, kleine Etappensiege und haarsträubende Niederlagen, wir feiern, dass wir es mit uns selber ausgehalten haben und ihr es mit uns.

Dresden Nazifrei! – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist

Block Dresden 2012

Wie die Jahre zuvor werden auch im Februar 2012 tausende Neonazis versuchen, durch Dresden zu marschieren. Und wie in den Jahren zuvor werden sich ihnen massenhaft Menschen in den Weg stellen. 2010 und 2011 war es gelungen durch breite Massenblockaden den zentralen Aufmarsch komplett zu verhindern.

1.Mai Nazifrei

NPD Kundgebungen ausfallen lassen

Alle Jahre wieder versucht die Berliner NPD rund um den 1.Mai auf sich aufmerksam zu machen. Wie in der letzten Woche bekannt wurde, plant die Nazipartei in diesem Jahr zwei Kundgebungen – eine ab 12:00 in Hohenschönhausen an der Zingster Straße Ecke Falkenberger Chaussee (Nahe S Hohenschönhausen) und im Anschluss eine in Marzahn am Ahrensfelder Platz (nahe S Ahrensfelde).

Antifaschistische Demonstration: 01.05.2015 | 11:00 | S-Bhf. Hohenschönhausen // Gemeinsame Anreise aus der Innenstadt: 10.15 Uhr am Ostkreuz, Ausgang Sonntagsstraße (Berlin)

Demo gegen die Asylrechtsverschärfung

Bedingungsloses Bleiberecht statt Abschiebeknast. Asylrechtsverschärfung stoppen!

Nachdem am Samstag 10.000 Teilnehmer_innen auf dem Oranienplatz klar gemacht haben, dass es breiten Widerstand gegen die Asylrechtsverschärfung gibt, sehen wir uns drei Tage vor der Abstimmung im Bundestag auf der Straße wieder und fordern: Bedingungsloses Bleiberecht statt Abschiebeknast. Asylrechtsverschärfung stoppen! Am 5. Mai um 17:30 auf dem Oranienplatz.

Demonstration: 05.05.2015 | 17:30 | Oranienplatz | U Moritzplatz/U Kottbusser Tor (Berlin)

Schleift die Festung Europa, Fähren statt Frontex!

Gedenkkundgebung für die Toten im Mittelmeer

400 Tote, 950 Tote – die Katastrophen im Mittelmeer nehmen immer furchtbarere Ausmaße an. Über 1600 Menschen sind nach Schätzungen des UN-Flüchtlingshilfswerk allein seit Anfang des Jahres ertrunken, möglicherweise sind es auch noch viel mehr. Jeder einzelne dieser Toten war verhinderbar: Die verantwortlichen EU-Politiker haben im letzten Jahr – auf maßgeblichen Druck der Bundesregierung – beschlossen, die Seenotrettung im Mittelmeer drastisch zu reduzieren. Das italienische Programm „Mare Nostrum“ wurde eingestellt und durch eine Frontex-Operation ersetzt, die nicht Menschenleben, sondern Grenzen schützen soll.

Kundgebung: 22.04.2015 | 17:00 | Pariser Platz (Berlin)

Solidarische Energiewende statt Austeritätspolitik

FelS Jour Fixe in der B-Lage

In Griechenland wird die Privatisierung großer Energieversorger- und Netzbetreiber im Zeichen der Austeritätspolitik geplant, in Spanien der Ausbau von Solarenergie im Zuge der Krise praktisch zum Stillstand gebracht und in Deutschland bremst die EEG Reform die dezentrale Energiewende aus. Gleichzeitig erhält das Buch der Journalistin Naomi Klein breiten Zuspruch für die klare Ansage, dass neoliberaler Kapitalismus und Verhinderung des Klimawandels nicht zusammen gehen können und soziale Bewegungen gegen Austerität und Klimawandel gemeinsame Kämpfe führen sollten.

Jour Fixe und offener Kneipenabend von FelS: 28.04.2015 | 20:00 | B-Lage (Mareschstraße 1, Neukölln/Rixdorf, S Sonnenallee) (Berlin)

Rassistischer Ordnungswahn als Programm

Eine Analyse der geplanten Asylrechtsverschärfungen

Flankiert von bundesweiten rassistischen Mobilisierungen von PEGIDA und Co formieren sich in der Großen Koalition und den Staatsapparaten die ordnungspolitischen Hardliner_innen. Mit dem „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ soll zynischerweise genau am 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, am 8. Mai 2015, Geflüchteten in Deutschland das Leben zusätzlich zur Hölle gemacht werden.

Diskussions-Veranstaltung: 20.04.2015 | 20:00 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Berlin-Neukölln/Rixdorf | S-Sonnenallee (Berlin)

„Refugees Welcome? – Zwischen Flüchtlingsprotesten und Gesetzesverschärfung

Bestandsaufnahme und Ausblick

Mit Bruno Watara, Napuli Langa, Ulla Jelpke und Jakob Preuss treffen zwei Generationen von Flüchtlingsaktivist_innen, ein Linken-Parlamentarierin und ein Filmemacher aufeinander - wenige Wochen vor der einschneidensten Asylrechtsverschärfung seit 1993, in Zeiten von Pegida, aber auch einer noch relativ neuen Solidaritätswelle mit Geflüchteten. Eine vielversprechende Konstellation für eine Bestandsaufnahme der nun seit Jahrzehnten andauernden Kämpfe von Geflüchteten.

Podiumsdiskussion: 15.04.2015 | 20:00 | Heimathafen Neukölln | Karl-Marx-Straße 141 | U Karl-Marx-Straße (Berlin)

Pressekonferenz zur Eröffnung der Aktionswoche "Asylrechtsverschärfung stoppen"

Pressekonferenz: 10.04.2015 | 10:00 | Mehringhof | Gneisenaustraße 2a | U Mehringdamm (Berlin)

Anti-Flag Solikonzert für "Asylrechtsverschärfung stoppen"

Solikonzert: 09.04.2015 | 20:00 | SO 36 | Oranienstraße 190 | U Kottbusser Tor (Berlin)

Seiten

FelS  abonnieren