Energiekämpfe

Aktuell arbeiten wir zum Thema Energiekämpfe in einem Berliner Bündnis für die Stärkung dezentraler Produktionsformen auf Grundlage erneuerbarer Energien. Dies geht Hand-in-Hand mit der Entwicklung einer Kampage zum Zurückdrängen und Entmachten von Vattenfall, als dem großen Energiekonzern in Berlin. So verknüpfen wir Klimafragen mit Machtfragen, denn deren gemeinsame Betrachtung ist die Grundlage für die Erkämpfung von Klimagerechtigkeit.

Energiekonzerne enteignen! Energieversorgung vergesellschaften!

Workshop auf McPlanet-Kongress

Zusammen mit gegenstrom Berlin führen wir einen Workshop auf dem McPlanet-Kongress zum Thema "Energiekonzerne enteignen! Energieversorgung vergesellschaften!" durch. Der Ankündigungstext:

Workshop: 21.04.2012 | 17:30 | Raum H 0110 | TU Berlin | U2 Ernst-Reuter-Platz (Berlin)

RWE unplugged – Aktionen gegen Jahreshauptversammlung

Dem Energieriesen den Stecker ziehen!

Der Aufruf von RWE unplugged

Für eine atom- und kohlefreie Energieversorgung – sozial, ökologisch, dezentral und selbstverwaltet

Proteste gegen RWE-Jahreshauptversammlung: 19.04.2012 | 08:00 | Grugahalle (Essen)

Mitmachkundgebung "Vattenfall in die Tonne!"

Fotoeindrücke von der Aktion anlässlich der Verkündung der Geschäftszahlen des Energiekonzerns

Am Donnerstag, den 29. März 2012 hat der Energiekonzern Vattenfall seine Geschäftszahlen für das Jahr 2011 präsentiert. Das nahmen Dutzende Aktivist_innen in Berlin zum Anlass, um deutlich zu machen, was sie von der Geschäftspolitik des schwedischen Staatskonzerns halten. Nämlich nichts!

Vattenfall in die Tonne! Energieversorung demokratisieren!

Rege Beteiligung bei Mitmachkundgebung vor der Vattenfall-Zentrale

Am Donnerstag, den 29. März 2012 hat der Energiekonzern Vattenfall seine Geschäftszahlen für das Jahr 2011 präsentiert. Das nahmen Dutzende Aktivist_innen in Berlin zum Anlass, um deutlich zu machen, was sie von der Geschäftspolitik des schwedischen Staatskonzerns halten. Nämlich nichts! „Vattenfall in die Tonne! Energieversorung demokratisieren!" war das Motto der von gegenstromberlin, Für eine linke Strömung (FelS), Anti Atom Berlin und den Naturfreunden Berlin organisierten Mitmachkundgebung. Vor dem Vattenfallgebäude in Berlin Mitte hatten die Demonstrierenden verrostete Fässer aufgestellt.

Vattenfall in die Tonne! Energieversorgung demokratisieren!

Kundgebung anlässlich der Vorstellung der Vattenfall-Geschäftsbilanz

Bei der Energieproduktion läuft was gewaltig falsch. Da gibt es vier große Energieversorger – E.ON, EnBW, RWE und Vattenfall, die größtenteils über die Energie bestimmen. Beispiel Vattenfall in Berlin: Jahr für Jahr werden mit Uralt-Kraftwerken große Gewinne eingefahren. Aber Atomkatastrophen wie Fukushima oder auch der Klimawandel zeigen: Die Risiken von Atom- und Kohlekraft können die Konzerne gar nicht tragen.

Kundgebung: 29.03.2012 | 12:00 | Chausseestraße 23 | U Naturkundemuseum (Berlin)

Neue Energie für Berlin

Unterstützt das Volksbegehren für die Wiederaneignung des Berliner Stromnetzes!
flickr: suncorenergy

Der Berliner Energietisch hat angefangen Unterschriften für das Volksbegehren zur Rekommunalisierung des Berliner Stromnetzes und den Aufbau eines demokratischen, ökologischen und sozialen Stadtwerks zu sammeln. FelS arbeitet in diesem Bündnis mit und unterstützt das Volksbegehren. Denn die bisherige Form der kapitalistischen, zentralistischen Energieerzeugung dient den Macht- und Kapitalinteressen der Energiekonzerne. In Berlin steht hierfür der Konzern Vattenfall, der in seiner beherrschenden Stellung den Energiemarkt bestimmt.

Aktionskonferenz “Energiekämpfe in Bewegung!?!”

Diskussion zu Perspektiven einer linken Klimabewegung

Auf der Strategie- und Aktionskonferenz soll es darum gehen lokale Initiativen und Bewegungen rund um Energiekämpfe zu vernetzen, Gemeinsamkeiten herzustellen und gemeinsam eine antikapitalistische Energie und Klimagerechtigkeitsbewegung aufzubauen. FelS wird hierzu am Freitagabend an einer Podiumsdiskussion zum Thema Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Zielkonflikte verschiedener Energiekämpfe teilnehmen. Darüber hinaus laden wir alle, die an einer  Enteigungskampagne gegen Berlins zentralen Energieversorger Vattenfall interessiert sind, zu einem Vernetzungstreffen am Sonntagmorgen ein.

Konferenz: 03.02.2012 | 19:00 | Mehringhof | Gneisenaustr. 2a (Berlin-Kreuzberg)
flickr: seven_resist

Aktuell arbeiten wir zum Thema Energiekämpfe in einem Berliner Bündnis für die Stärkung dezentraler Produktionsformen auf Grundlage erneuerbarer Energien. Dies geht Hand-in-Hand mit der Entwicklung einer Kampage zum Zurückdrängen und Entmachten von Vattenfall, als dem großen Energiekonzern in Berlin. So verknüpfen wir Klimafragen mit Machtfragen, denn deren gemeinsame Betrachtung ist die Grundlage für die Erkämpfung von Klimagerechtigkeit.

UNGEHORSAM! DISOBEDIENCE!

Internationale Konferenz zu Zivilem Ungehorsam im Januar in Dresden
Ungehorsam-Konferenz

Aktionen des zivilen Ungehorsams haben weltweit Konjunktur; in Kairo, Madrid, Athen, New York, Frankfurt... überall gehen Menschen auf die Straße. Die Zelte und Platzbesetzungen, die Blockaden und Flashmobs zeigen unmissverständlich, dass eine neue globale Generation von Ungehorsamen, Empörten und Wutbürger_innen entstanden ist. Gegen Prekarisierung, Perspektivlosigkeit und erstarrte Autoritäten entsteht die Forderung nach direkter Demokratie und Partizipation an politischen Entscheidungen.

Konferenz: 28.01.2012 | 09:45 | Technische Universität (Dresden)

Atomkraft Wegbassen am Donnerstag im Watergate!

Soliparty für die Proteste gegen den Castor-Transport

Mehr als fünf Tage hat es dieses Jahr gedauert die Atommüllfuhre in das Zwischenlager nach Gorleben zu bringen. Der Proteste waren vielfältig, kreativ und entschlossen wie immer. Zusammen mit Atomkraft wegbassen veranstalten wir am kommenden Donnerstag, 1.12., eine Party zur Finanzierung der Proteste.

Soliparty: 01.12.2011 | 23:59 | Watergate | Falckensteinstr. 49 | U Schlesisches Tor (Berlin)

Seiten

Energiekämpfe  abonnieren