Migration & Rassismus

Another Step Over The Wall - FelS Solidarity Party

Come and dance at K9 against structural racism
Another Step Over The Wall

Migrants fight for freedom of movement and societal participation. In reaction to this struggle they face structural and everyday racism as well as state repression. This causes financial costs for lawyers, accommodation, and day-to-day livelihood. Come and celebrate with us Another Step over the Wall and support us to cover the expenses!

Party: 03.10.2014 | 20:00 | K9 | Kinzigstr. 9 | 10247 Berlin | [U5] Samariterstraße (Berlin)

Zur Verschärfung der Asylgesetze in der BRD

FelS-Infoabend am 16. September in der B-Lage

Die Bundesregierung plant aktuell eine massive Verschärfung der Asylgesetze in der BRD. Die Rechtsanwältin Berenice Böhlo wird uns darüber informieren, wie Geflüchtete mit Inhaftierungsprogrammen, Einreiseverboten und der Bestimmung "sicherer Herkunftsstaaten" weiter entrechtet werden sollen. Gemeinsam wollen wir im Anschluss diskutieren, was dagegen getan werden kann.

Infoveranstaltung: 16.09.2014 | 19:30 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Neukölln / Rixdorf | (S) Sonnenallee | Bus M41 (H) Mareschstraße (Berlin)

Im Gedenken an Aneck – Rassismus tötet!

Gedenkkundgebung am 29.08.2014

***francais en bas***

Am 19.07. ertrank Aneck E. (35) im Plötzensee. Viele Fragen tun sich auf: Warum hat der Bademeister unterlassen Aneck zu helfen? Musste Aneck sterben weil er Schwarz ist? Warum beschäftigt ein Strandbad einen Bademeister mit Nazivergangenheit und warum arbeitet er auch weiterhin dort? Warum schreiben die Medien in respektloser Weise über Aneck und verschweigen den Nazihintergrund des Bademeisters? Warum wird Rassismus als mögliches Motiv nicht berücksichtig und warum wurden die Ermittlungen eingestellt, obwohl es viele Ungereimtheiten gibt?

Gedenkkundgebung: 29.08.2014 | 17:30 | Seestraße, Ecke Dohnagestell | Haltestelle: Virchow-Klinikum (Berlin)

Asylgesetze in der BRD - Vom Leben in Lagern und neuen Gesetzen

Jour Fixe am 26. August um 19:30 Uhr in der B-Lage

Zwei Refugee-Aktivisten erzählen, wie die Lebensbedingungen von Geflüchteten durch Lagerunterbringung, Residenzpflicht, die Ausgabe von Gutscheinen oder Essenspaketen, Abschiebungen und viele weitere rassistische Sondergesetze geprägt werden, und welche Forderungen sie diesen Zuständen entgegensetzen. Die Bundesregierung jedoch plant derzeit ungeachtet aller Proteste mit mehreren Gesetzespaketen, die Asylgesetze weiter massiv zu verschärfen - hierüber gibt die Rechtsanwältin Berenice Böhlo einen Überblick.

Jour Fixe und offener Kneipenabend: 26.08.2014 | 19:30 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Neukölln / Rixdorf | Bus M41 (H) Mareschstraße (Berlin)

Aufruf zum Aufbau eines transnationalen Initiativraums für ein Europa von unten, quer, gegen und jenseits des heutigen Europas

Einladung von Blockupy International an alle Bewegungen, Netzwerke und Organisationen für ein offenes Treffen in Brüssel am 26. und 27. September
Mom I'm fine, but the cops are cracking up!

+++ english version below +++ Wir, die internationale Blockupy- Koordinierungsgruppe, haben uns am 21. Juni in Berlin getroffen, um die Ergebnisse des May of Solidarity und zukünftige Perspektiven zu diskutieren. Während der Aktionstage gab es eine Vielzahl von Aktionen, und wir schätzen besonders, wie viele auch außerhalb der May of Solidarity-Strukturen organisiert wurden.

Strategie- und Perspektiventreffen: 26.09.2014 | 19:00 | tba (Brüssel)

Eine Bewegung lässt sich nicht räumen - Bleiberecht für alle!

Antirassistische Demonstration am 5. Juli

Wir unterstützen die Forderungen der Geflüchteten
* nach sicheren Aufenthaltstiteln für alle Geflüchteten vom Oranienplatz und aus der Gerhart-Hauptmann-Schule auf Grundlage von § 23 Aufenthaltsgesetz,
* die Errichtung neuer Unterkünfte für die vielen obdachlosen Geflüchteten bzw. dezentrale Unterbringung in Wohnungen,
* Zugang zu Arbeitsmarkt, Bildung, Gesundheit und demokratischer Beteiligung

Demonstration: 05.07.2014 | 14:00 | Hermannplatz (Berlin)

Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule verhindert

Kein Mensch ist illegal

Tag 10: Es gab eine Einigung zwischen Bezirksamt und einer Gruppe von Besetzer_innen der Schule. Die ca. 40 Leute, die jetzt noch in der Schule sind bleiben in der Schule. Die Schule wird renoviert und zu einem internationalen Flüchtlingszentrum ausgebaut (Was immer das genau heißt). Ob das ein Erfolg ist, werden die nächsten Tage, Wochen und Monate zeigen.

Denn: Die wesentliche Forderung wurde nicht erfüllt: Bleiberecht!

Emergency call against eviction!

A letter from Bruxelles

Wir haben einen dringenden Unterstützungs-Notruf gegen die Räumung von Flüchtlingen erhalten, die in der Besetzten Refugee-Schule wohnen, aber grade auf ihrem Marsch in Brüssel sind:

24.6 Block Party in der Gerhart-Hauptmann-Schule!

Verhindert die Räumung - Zeigt Solidarität!

Als Widerstandsmaßnahme gegen eine mögliche Räumung der Refugee-Schule in der Ohlauer-Straße hat uns ein Aufruf zu einer Blockade-Party am kommenden Dienstag erreicht, den wir hier dokumentieren.

Party: 24.06.2014 | 16:00 | Gerhart-Hauptmann-Schule | Ohlauer Straße (Berlin)

Veranstaltung: Die Europäische Kommune

Krise, Bewegung und die radikale Linke

--- english version below ---

„Europa findet längst statt. Der europäische Horizont umreißt den für uns entscheidenden gesellschaftlichen und politischen Handlungsraum“ schreiben die Koalition der Sozialen Zentren aus Italien und die Interventionistische Linke (D/A) und umreißen als Perspektive die "Europäische Kommune". Gedacht als Ausgangspunkt für eine Debatte über die Bedingungen, Herausforderungen und Perspektiven für eine echte transnationale Bewegung gegen das Europa des Kapitals und der Grenzen, möchten wir den Text nun zur Diskussion stellen.

Veranstaltung: 21.06.2014 | 20:00 | K.fetisch | Wildenbruchstraße 86 | 12045 Berlin (Berlin)

Seiten

Migration & Rassismus  abonnieren