Aufruf

Ohne Moos nichts los - Spenden für eine linke Strömung!

Liebe Freund_innen, das Jahr 2010 ist fast vorbei. Für FelS war es ein sehr bewegtes Jahr. Wie auch in den vorigen 18 Jahren unseres Bestehens haben wir versucht, linke Bewegungen zu unterstützen und zu initiieren. 2010, das waren Großprojekte wie Dresden Nazifrei! und Castor Schottern, aber es war auch viel kleinteilige Arbeit jenseits der öffenlichkeitswirksamen Kampagnen. Wir blicken auf ein Jahr voller Anstrengungen wie auch erfolgreicher und motivierender Momente zurück – aber auch voller Ausgaben, die letztlich Tiefe Löcher in unseren schmalen Geldbeutel reißen.

Nazis blockieren - Extremismusquatsch und Opfermythen bekämpfen

Aufruf des No-Pasarán-Bündnisses zu Dresden 2011

Zusätzlich zu dem Dresden-Nazifrei-Aufruf hat das No-Pasarán-Bündnis hat einen eigenen Aufruf zu den geplanten Blockaden gegen die Nazis im Februar in Dresden verfasst. Dieser geht stärker in die Tiefe und setzt sich auch mit dem "Mythos Dresden", der offiziellen Erinnerungs- und Gedenkpolitik von Stadt und Staat sowie den Extremismuskeulen gegen antifaschistisches Engagement auseinander.

2011 – Blockieren bis der Naziaufmarsch Geschichte ist!

Dresden nazifrei - Wir stellen uns quer!

Der Aufruf des Dresden-Nazifrei-Bündnisses gegen den Nazigroßaufmarsch im Februar in Dresden ist online. Nachdem die Nazis letztes Jahr nicht marschieren konnten, wollen sie es bald wieder versuchen. Wir werden das zusammen mit Tausenden verhindern. Lest und unterzeichnet den Aufruf!

Die Regierung in die Krise treiben!

FelS-Aufruf zu Castor und Sparpaket

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will am 26. November ein Kürzungspaket verabschieden, welches vor allem im sozialen Bereich den Rotstift ansetzt und damit noch unverhohlener als sonst Kapitalinteressen schützt. Gleichzeitig wird mit der AKW-Laufzeitverlängerung der Atomlobby nicht nur ein strahlendes Lächeln aufs Gesicht gezaubert, sondern zudem ein Milliardengeschäft ermöglicht. Höchste Zeit also für ein gemeinsames Nein zu dieser Politik!

Dresden Nazifrei!

Aktionskonferenz am 8./9. Oktober gegen Naziaufmarsch in Dresden 2011

Am 13. Februar 2010 ist uns gemeinsam gelungen, was viele nicht für möglich gehalten haben: Mit verbindlichen Absprachen und Massenblockaden sind über 10.000 Menschen nach Dresden gekommen und haben gemeinsam mit tausenden Dresdner_innen den europaweit größten Naziaufmarsch blockiert! Für 2011 mobilisieren die Nazis bereits jetzt nach Dresden. Wir sind entschlossen, uns den Nazis wieder in den Weg zu stellen und an den diesjährigen Erfolg anzuknüpfen.

Im November 2010 ins Wendland: Den Castor stoppen!

Aufruf von Castor? Schottern!
Ohne Schotter kein Castor

Auf einmal macht es Klick und es geht los. Der Widerstand gegen Atommülltransporte ins Wendland ist so ein Kristallisationspunkt: hier wird Energiepolitik verhandelt, der Streit um ein anderes, besseres Leben ausgetragen. Hier seid Ihr alle gefragt:

Gemeinsam die Kosten tragen

Bündnis „1. Mai-Nazifrei!“ ruft zu Spenden auf!

Es ist schon einige Wochen her: Nach ausgiebiger Vorbereitung und unter Beteiligung Zehntausender konnten wir den Naziaufmarsch am 1. Mai 2010 in Berlin stoppen. Leider sind aber die Kosten für die Aktivitäten (und kommende Ermittlungsverfahren) immer noch nicht gedeckt, daher gibt es einen Spendenaufruf von "1. Mai Nazifrei!". Gemeinsam haben wir den Naziaufmarsch gestoppt, lasst uns nun auch gemeinsam die Kosten tragen!

Pro Protest!

Gemeinsam gegen den Bundesparteitag von „Pro Deutschland“

Ein breites Bündnis von radikalen Linken, Gewerkschaften, Parteien, MigrantInnen-Organisationen und zivilgesellschaftlichen Gruppen wird am Samstag gegen den Bundesparteitag von "Pro Deutschland" demonstrieren. Ziel ist es, den Parteitag der "geläuterten Nazis, Rassisten und Sozialdarwinisten" (aus dem Aufruf) durch Blockaden zu verhindern. Lasst uns gemeinsam den Parteitag der RechtspopulistInnen verhindern!

Samstag, 17.07. um 12 Uhr am Rathaus Schöneberg (Kennedy-Platz)

Nach den Blockaden ist vor den Blockaden

Aufruf an alle festgenommenen BlockiererInnen, sich bei dem Bündnis zu melden

Das 1-mai-nazifrei-Bündnis möchte alle Personen unterstützen, die im Verlauf der Blockaden festgenommen wurden (sei es auch nur kurzzeitig) und nun mit Strafverfahren rechnen müssen. Wir bitten deshalb alle BlockiererInnen, die im Verlauf des Protests gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai festgenommen wurden, per Mail unter: repression-antifa-berlin [at] riseup.net Kontakt zu uns aufzunehmen. Solltet ihr jemanden in eurem Umfeld haben, von der / dem ihr wisst, dass sie / er festgenommen wurde, leitet diese Nachricht an die Person bitte weiter.

„Eine politische Provokation am Tag der Befreiung“

Antifaschistische Gruppen rufen für den 8. Mai zu Protesten gegen eine NPD-Saalveranstaltung in Neukölln auf

Der Berliner NPD-Landesverband plant für den 8. Mai 2010, dem 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, eine „öffentliche Saalveranstaltung“ in Neukölln. „Die rechtsextreme NPD versucht einmal mehr, sich an Tagen mit historischer Bedeutung öffentlich in Szene zu setzen,“ so Jan Soost, Sprecher der Gruppe „Für eine linke Strömung“ (FelS). „Wir werden diese Provokation der Rechtsextremen vor Ort mit lautstarken Protesten beantworten.“

Seiten

Aufruf  abonnieren