Wahlkampf von "Pro Deutschland" zum Wahlkrampf machen!

Kundgebung in Berlin-Zehlendorf am 4.3.2011
foto: pietroizzo/flickr (cc:by-nc-sa)

Am 4. März 2011 will der Landesverband der rechtspopulistischen Organisation "Pro Deutschland" eine Mitgliederversammlung im Rathaus Zehlendorf durchführen. Anlass sind die bevorstehenden Abgeordnetenhauswahlen im Herbst diesen Jahres. 

Kundgebung: 04.03.2011 | 18:30 | Rathaus Zehlendorf (Zehlendorfer Damm/Kirchstraße) (Berlin)

Keine gemeinsame Auswertung der Castor-Proteste

Anti-Castor-Initiativen sagen Nein zum Gespräch mit der Polizei
fotoscastor2010 (flickr)

In einer gemeinsamen Erklärung wiesen in der letzten Woche die Bäuerliche Notgemeinschaft, die Bürgerinitiative Umweltschutz, widerSetzen, X-tausendmal quer, das widerStandsNest Metzingen, der Ermittlungsausschuss Wendland und die Kampagne Castor Schottern eine Einladung der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen zur gemeinsamen Auswertung der Castor-Proteste zurück:

Dresden 2011 – Sie kamen nicht durch.

Polizei am 19. Februar von rund 20.000 Protestierenden überfordert: Blockaden stets da, wo die Nazis laufen wollten.
realname (flickr)

Versprengte Grüppchen und Gruppen, stundeslanges Rumstehen am Bahnhof, ein armseliges Häuflein allein auf weiter Flur zwischen Absperrgittern und Polizei, ein Alternativversuch in Leipzig nach erfolglosem Warten: Dresden 2011 war ein Reinfall für die Nazis. Weder kamen die angekündigten 4000 braunen Kamerad_innen, noch gelang es den insgesamt etwa 1200 Angereisten, ihre Veranstaltungen durchzusetzen.

ATOMKRAFT WEGBASSEN!

Soliparty von FelS und dem Aktionsbündnis Atomkraft Wegbassen

David Dorad (Bachstelzen/Bar25)
Dirty Doering (Bar25)
Hypnorex (Sportbrigade Sparwasser, Frankfurt/Oder)
Britta Arnold (Bar25)
Mollono.Bass *live ( Acker / Ostwind / Kombinat100)
Polly Phone (Schwarzweiss Musik)
Sebo & Madmotormiquel (Bachstelzen)
Souki & Windisch (Hi Freaks!, Hamburg)
Weissbier Blitzkrieg *live

Protestrave: 29.04.2011 | 01:00 | Watergate (Falckensteinstr.49) (Berlin)

Castor? Schottern!-Rechtshilfe

Veranstaltungen und Vernetzungstreffen in unterschiedlichen Regionen

Hier eine E-Mail der Rechtshilfe-AG von "Castor? Schottern!", in der über regionale Informations- und Vernetzungstreffen und den Umgang mit der Repression gegen die Unterzeichner_innen der Absichtserklärung informiert wird.

Dresden 2011

Naziaufmarsch verhindert!

Rund 20.000 Menschen aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland folgten am 19. Februar 2011 dem Aufruf des Bündnis „Dresden Nazifrei!“. Sie sorgten trotz massiver Polizeibrutalität dafür, dass der Großaufmarsch der Nazis anläßlich der Bombardierung Dresdens durch die Alliierten zum zweiten Mal verhindert werden konnte.

Generalprobe gelungen

Trotz Verbot Proteste gegen Nazi-Aufmarsch am 13. Februar 2011 in Dresden
realname (flickr)

Im Vorfeld war unklar, wie der 13. Februar für das Bündnis "Nazifrei! Dresden stellt sich quer" verlaufen würde: Die Stadt Dresden untersagte einen Mahngang auf den Spuren der NS-Täter ebenso wie Kundgebungen in der Nähe der Naziroute. Doch das alles nützt nichts: 3.500 Menschen protestierten ungeachtet des ausdrücklichen Verbots in der Altstadt von Dresden gegen den alljährlichen Neonazi-"Gedenkmarsch", zu dem deutlich weniger Teilnehmer_innen als erwartet erschienen. Gegen das Verbot des Rundgangs auf "Täterspuren" gingen 250 Menschen auf die Straße.

Solidarität mit den Aufständen gegen die arabischen Diktaturen!

...die Erfahrung gemeinsamer Revolte kann euch und uns allen nicht mehr genommen werden...

Seit den Demonstrationen gegen die Ben Ali-Diktatur in Tunesien gerät die ganze nordafrikanische und westasiatische Region in Bewegung. Als sei ein bis dahin unüberwindlicher Staudamm aus Angst und Lethargie mit einem Mal gebrochen, erheben sich die Menschen von einem Land zum andern gegen ihre Diktatoren. Hunderttausende strömen auf die Straßen und Plätze und trotzen der Brutalität der Herrschenden und ihrer Schläger trotz hunderten von Toten und tausenden von Verletzten.

Entschädigung für Massenverhaftungen bei UN-Klimakonferenz 2009

Betroffene sollten sich beim dänischen Anwaltsteam melden

Während der Proteste gegen die neoliberale und neokoloniale Klimapolitik der
UN im Dezember 2009 in Kopenhagen wurden 2000 Aktivist_innen vorbeugend verhaftet. Der Großteil der Festnahmen geschah während der Großdemonstration am Samstag, aber auch während der zahlreichen anderen Aktionen im Verlauf der Verhandlungswoche wurden Demonstrant_innen festgesetzt.

Letzte Info- und Update-Veranstaltung Dresden Nazifrei!

Das Nazi-Großevent am 19. Februar 2011 in Dresden rückt näher und die Vorbereitungen für die Gegenaktivitäten des bundesweiten Bündnisses "Nazifrei! Dresden stellt sich quer!" laufen auf Hochtouren. Auch diesmal werden sich viele Details erst in den letzten Tagen klären. Der Berliner Koordinationskreis von "Nazifrei! Dresden stellt sich quer!" organisiert deshalb eine zentrale Info- und Update-Veranstaltung, zu der wir euch einladen wollen. Sie richtet sich an alle Leute aus Berlin und Brandenburg, die sich an den Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 19. Februar in Dresden beteiligen wollen.

Info- und Mobilisierungsveranstaltung: 16.02.2011 | 20:00 | Festsaal Kreuzberg (Skalitzerstr. 130 / U-Bhf. Kottbusser Tor) (Berlin)

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren