Eine Wahl, die was bringt – am 3.11. mit Ja stimmen

Bei der zweiten Stufe auf dem Weg zum Volksentscheid hatten bereits 270.000 Berliner*innen ihren Wunsch nach einer sozialen, ökologischen und demokratischen Energieversorgung durch Ihre Unterschrift ausgedrückt. Nun steht am 3.11. mit der Abstimmung die letzte Stufe an: mindestens 625.000 Berliner*innen müssen beim Volksentscheid mit Ja stimmen damit die Energieversorgung endlich in unserer Hand liegt.

Arbeitskampf im Einzelhandel

Aktuelle Situation und Perspektiven der Unterstützung
No Work On Sunday - Protest gegen Sonntagsarbeit

Die Arbeitgeber im Einzelhandel haben in einer konzertierten Aktion bundesweit die sogenannten Mateltarifverträge gekündigt und versuchen dadurch die Arbeitsbedingungen der ca. 3 Millionen Beschäftigen massiv zu verschlechtern. Eine Welle weiterer Flexibilisierung und Prekarisierung wäre die Folge, falls sich die Arbeitergeberseite durchsetzen kann. Seit Frühjahr 2013 wehren sich die Beschäftigten gegen die Angriffe der Arbeitgeber. So gab es bislang diverse Streiktage, Kundgebungen und auch einige Flashmobs...

öffentliche Veranstaltung, Information, Diskussion: 21.10.2013 | 18:00 | Humboldt Universität, Hegelbau Dorotheenstraße 24, Raum 1.405 (Berlin)

Jetzt Briefwahl für den Energie-Volksentscheid beantragen

Berlin ohne Vattenfall ist wie Bundestag ohne FDP

Am 3. November wird es ernst. Dann können wir im Volksentscheid über die Rekommunalisierung der Berliner Energieversorgung abstimmen. Damit die notwendigen 620.000 JA-Stimmen zusammenkommen, möchten wir euch bitten schon jetzt Briefwahl zu beantragen (siehe unten) – und diese Nachricht weiter zu verbreiten.

Jour-Fixe: Volxentscheid = Echte Demokratie?

29.Oktober: FelS-Klima AG lädt zur Diskussion von Energie-Volxenscheid
3.11. Sozial Strom statt im Dunkeln frieren

Am 3. November können die Berliner_Innen – leider nur die mit deutschem Pass - über die Rekommunalisierung des Stromnetzes und die Gründung eines Stadtwerks abstimmen. Eine politische Vorgehensweise, die den staatlich gesetzten Rahmen (z.B. Wer darf wählen? Über was darf abgestimmt werden?) nicht verlässt, wird von Linken oft abgelehnt. FelS ist trotzdem Teil des Berliner Energietischs und hat dort eigene Impulse gesetzt.

Jour-Fixe: 29.10.2013 | 19:00 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Berlin-Neukölln/Rixdorf | S-Sonnenallee (Berlin)

Newsletter Oktober 2013

Auch wenn langsam der Herbst in Berlin Einzug hält, werden wir nicht müde, konkrete Kämpfe für eine Gesellschaft frei von Herrschaft und Ausbeutung zu führen. So wollen wir am 3.10. zusammen mit euch in Hellersdorf gegen die Anfeindungen gegenüber den Geflüchteten und für eine solidarische Gesellschaft demonstrieren. Außerdem steht am 3.11. der Volksentscheid des Berliner Energietischs an. Wir ihr uns dabei unterstützen und mit uns darüber diskutieren könnt, erfahrt ihr in diesem Newsletter.

Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft - Gegen Rassismus

Demonstration am 03.10.2013 in Hellersdorf

Seit im Juni bekannt wurde, dass in Berlin-Hellersdorf eine Notunterkunft für Geflüchtete entstehen soll, ist der Ortsteil zu einem bekannten Beispiel für die rassistische Mobilmachung gegen Geflüchtete geworden. Die Hetze einer rassistischen Bürgerinitiative stieß auf breiten Zuspruch von Anwohner_innen. Organisierte Neonazis veranstalteten zahlreiche Kundgebungen und Propagandaaktionen.

Demonstration: 03.10.2013 | 15:00 | Cecilienplatz (U5, Bahnhof Kaulsdorf Nord) (Berlin )

Wem gehört Berlin? Gegen den Ausverkauf Berlins!

Energietisch bei der Aktionsdemo am 28.9.

Unsinnige und teure Großprojekte, steigende Mieten und Verdrängung oder die zunehmende Privatisierung der Stadt. Das alles wollen viele Menschen nicht mehr hinnehmen und engagieren sich in ihren Kiezinitiativen, in Bündnissen gegen Zwangsräumungen, in Urban Gardening-Projekten oder im Energietisch für ihr Recht auf Stadt. Alle verbindet die Vision einer Stadt von unten, in der wir alle gemeinsam über Grundbedürfnisse wie Wohnraum, Wasser, Mobilität und Elektrizität selbst bestimmen können. In der die Grundgüter in Bürger_Innenhand sind und nicht unter der Kontrolle von privaten Konzernen oder politischen Eliten.

Aktionsdemonstration: 28.09.2013 | 14:00 | Lausitzer Platz/Treffpunkt des Energietischs: Sparkasse Eisenbahnstr/Muskauerstr (Berlin)

Mehr von uns ist besser für alle?

Arbeitskampf im Krankenhaus und Perspektiven der Unterstützung
Flyer zur Veranstaltung

Die Gesundheitsversorgung im Allgemeinen und Pflegearbeit im Besonderen werden zunehmend der Profitlogik unterworfen. Für diejenigen, die im Krankenhaus arbeiten, heißt das vor allem: steigender Arbeitsdruck. Immer weniger Pflegekräfte betreuen immer mehr Patient_innen. „Gute Pflege“ ist da kaum mehr möglich bzw. wird zur individuellen Angelegenheit der Beschäftigten. An der Charité sieht es nicht anders aus.

JourFix: 24.09.2013 | 20:00 | B-Lage | Mareschstr. 1 | Berlin-Neukölln/Rixdorf | S-Sonnenallee (Berlin)

Unser Leben lang haben wir nichts verbrochen …

Die politische Situation der Erwerbslosen in Berlin 2013

Eingliederungsvereinbarung, Zwangsauflagen und Sanktionsdrohungen sind ebenso Alltag von Berliner Erwerbslosen wie tägliche Zwangsräumungen und Umsetzungsanträge vor allem in den Berliner Innenstadtbezirken, weil die Miete für Erwerbslose nicht mehr zahlbar oder die Wohnung der vorgeschriebenen Größe der Bedarfsgemeinschaft nicht entspricht, öffentliche Drangsalierung („Sozialschmarotzer“) und medial ausgelebter Sozialchauvinismus, begleitet von Beleidigungen und Verunglimpfungen durch Politikerinnen und Politiker: Im Juni 2013 sind offiziell 11,6 Prozent der Berlinerinnen und Berliner in den Statistiken der Jobcenter als erwerbs

Diskussionsveranstaltung: 15.09.2013 | 18:00 | Regenbogenfabrik, Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin (Berlin)

Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft in Neukölln am 12.9.2013

Refugees are welcome here

Der Bezirk Neukölln wird für Anfang 2014 in Neukölln eine Notunterkunft für Geflüchtete einrichten. Geplant ist eine Containersiedlung auf dem ehemaligen Gelände von Möbel Krieger in der Späthstraße.

Einwohner_innenversammlung: 12.09.2013 | 19:30 | Fritz - Karsen - Schule / Onkel-Bräsig-Str. 76 (Berlin)

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren